Konzept

Beitrag, Bericht, Geschichten

Auf meiner Seite Stadterkundung.com zeige ich Fotografien und begleitende Texte zu Aspekten urbaner Räume in Europa, Asien und den USA. Diese sind unterteilt in Beiträge, Berichte und Geschichten.
Die einzelnen Beiträge sind Spots auf Szenen mit Bauten, Straßen und Plätzen, dem Alltagsleben und einer Kultur im Stadtraum – von der Ortschaft bis zur Megacity.
Die Berichte zeigen geschlossene Reiseberichte einzelner Städte, Länder und Regionen. Ergänzt durch kurze, geschlossene Reiseeindrücke von einzelnen Reisen.
Die Geschichten zeigen einzelne Fotos aus Städten in Europa, Asien und den USA, zu denen ich kurze, fiktive Erzählungen geschrieben habe.
Mit den drei unterschiedlichen Formen der Stadterkundung näher ich mich den Städten und einzelnen Aspekten aus verschiedenen Richtungen: die Beschreibung einer bestimmten Situation oder eines Gebäudes in den Beiträgen, einer Reiseroute in den Berichten und einer personalisierten Situation in den Geschichten. 

Netzwerk

Der Schewerrpunkt der Seite Statdterkundung.com sind die Beiträge. Diese ergänzen sich mit der Zeit wie Puzzlesteine. Dabei entstehen nicht nur größer werdende Bilder einzelner Städte, Länder und Regionen, sondern es bilden sich Netzwerke zu verbindenden Themen wie ein architektonischer Stil, die Stadtentwicklung im Vergleich oder das der sozialen und kulturellen Situation. Manchmal werde ich gleich in die Tiefe gehen – d.h., dass ich eine Stadt, eine Region oder ein Thema in mehreren aufeinander folgenden Beiträgen erkunde – um dann wieder zwischen Themen und Regionen zu wechseln.

Gemeinsames Erkunden

Die Fotografien entstanden auf Reisen, die ich seit 1995 gemeinsam mit meinem Freund Ralf Paul unternahm. Wir interessieren uns auf unseren Reisen für Strukturen der Städte, für Architektur, Räume und Situationen. Oft war es Ralf zu verdanken, dass wir in Gegenden landeten, die weit außerhalb der touristischen Routen lagen.
Die Reihenfolge der Veröffentlichung entspricht nicht der Folge der Reisen. Es gibt Beiträge, die während oder kurz nach einer Reise entstanden, während andere länger zurück liegen. Mit der Aufarbeitung zeigen die Beiträge relevante Arbeiten meines Fotoarchivs.

Matthias Haun

Nach meinem Kunststudium  begann ich Mitte der 1990er Jahre, Fotografie als zentrales Ausdrucksmittel zu nutzen. Schnell begeisterte ich mich für die amerikanische Straßenfotografie, für Stephen Shore und William Eggleston. Ich beteiligte mich an Ausstellungen, arbeitete an Aufträgen und gestaltete Bildbände (siehe meine Website www.matthiashaun.de). 2008 erhielt ich den Kunstpreis Eisenturm Mainz

Durch die Veröffentlichungen auf Stadterkundung.com wurde der Text und die Auseinandersetzung mit Literatur immer zwingender.  Seit 2021 findet diese Beschäftigung neben dem Einfluss auf die Beiträge ihren Widerhall in den Geschichten.

Und:

Blog : Spot

Dieser Blog ist kein eigentlicher Blog, aber auch keine statische Website. Vielleicht könnte man Foto-Text-Spots oder einfach Spot statt Blog sagen? Es sind auch Essays: Fotoessays mit begleitenden, hin und wieder essayistischen Texten.
Wie im Blog ergänze ich die Website kontinuierlich mit neuen Beiträgen und sie können über das Kontaktfeld kommentiert werden. Hier freue ich mich zudem über Anmerkungen und Hinweise auf Fehler.

Entfernte Länder

Ein Problem der vielen Reisen in weit entfernte Länder ist das Fliegen. Die Belastung der Atmosphäre durch den zunehmenden Flugverkehr ist bedenklich und ich bin mir bewusst, dass ich zu dieser Belastung beitrage. Ich begegne dem einerseits dadurch, dass ich kein Auto besitze und ganzjährig mit dem Fahrrad fahre. 
Um die Belastung des Klimas durch das Fliegen zumindest zum Teil zu kompensieren, bitte ich die Leser*innen meiner Seite um eine Spende an Klimaschutzprojekte – siehe Unterstützung.

Datenschutz

Auf einer gesonderten Seite habe ich die Informationen zur Haftung, zum Datenschutz und das Impressum aufgeführt und hoffe damit, den gesetzlich vorgeschriebenen Vorgaben zu genügen. Sollte dies nicht der Fall sein, bitte ich um eine Mitteilung. Danke.

Link zur Datenschutzerklärung